Folgen

Zugangskontrolle | Drehkreuz Installation Automatische Tür

Kapitel 1: Anforderungen

Hardware

- Windows PC
- Kartenleser (RFID/Barcode) (Wir empfehlen, den Leser aus diesem Webshop zu verwenden:http://goo.gl/6uBU8d)
- Automatische Tür + Handschalter (Annahme: die automatische Tür ist installiert und es ist eine manuelle Taste angeschlossen, um sie zu öffnen).
- Relais (USB 4 v1.0 KMtronic) 
- Schraubanschluss

Software

- Aktuelle Version des Check-in-Clients: https://virtuagym.com/download/check-in-app/setup.exe- (In einigen Fällen) Windows-Treiber für den Kartenleser

Kabel

- USB A-B Druckerkabel für das Relais -> PC-Anschluss (Bild)
- Intercom-Kabel, 2-adrig (2x0,6 mm²)

                                                   Abbildung 1: die fertiggestellte Abbildung mit allen Anschlüssen

 

Anschluss des Relais und des Handschalters an die automatische Tür

Die erste Situation ist ideal: Eine automatische Tür mit einem Handschalter.

 

Kapitel 2: Schritte zur Installation

Nachfolgend erhältst Du einen schnellen Überblick über die durchzuführenden Schritte. Eine detailliertere Erklärung zu jedem Schritt findest Du auf den folgenden Seiten.

Hardware:

1. Trenne das Kabel vom Handschalter.

2. Teile das Kabel auf

3. Schließe ein Ende des Kabels wieder an den Schalter an.

4. Verbinde das andere Ende mit dem Relays.

5. Verbinde das Relay und den Kartenleser mit dem PC über die USB-Kabel.

Software:

6. Lade die Check-in-Client-Software herunter und installiere sie auf dem PC (Du findest den Download-Link in den Betriebseinstellungen > Verbindungen).

7. Öffne die Einstellungen der Check-in-Client-Software und füge das Kartenlesegerät hinzu. 

8. Füge Kunden zu Virtuagym hinzu und verbinde ihr Konto mit einer RFID-Karte oder einem Armband.

 

Schritt 1: Trennen des Kabels vom Schalter

Zuerst muss der Schalter abgeklemmt werden, damit wir das Kabel aufteilen können. Öffne den Schalter und trenne das Kabel von ihm.

Schritt 2 & 3: Aufteilen des Kabels

Nachdem wir das Kabel vom Schalter getrennt haben, müssen wir das Kabel aufteilen, damit wir sowohl das Relay als auch den Schalter anschließen können. Eine einfache Steckerleiste kann verwendet werden, um das Kabel zu teilen, wie in Abbildung 4 dargestellt. Das Kabel geht auf der einen Seite hinein, und am anderen Ende müssen zwei neue Kabel angeschlossen werden.

Nachdem wir nun zwei Kabel an die automatische Tür angeschlossen haben, schließe zuerst den Handschalter wieder an und überprüfe, ob er noch funktioniert. Danach kann das Relay angeschlossen werden.

Schritt 4: Anschluss des Relays

Halte das Relay wie in Abbildung 5 dargestellt, damit Du die Verbindungsarten (NO, COM, NC) lesen kannst. Relay Nr.1 ist dasjenige, das sich ganz rechts auf dem Bild befindet. Schließe nun die Kabel an die NO- und COM-Anschlüsse des Relays Nr.1 an.

Schritt 5: Verbinde das Relay und den Kartenleser mit dem PC über die USB-Kabel.

Nachdem das Relay und der Schalter mit der Tür verbunden sind, können der Kartenleser und das Relay mit dem PC verbunden werden. Dazu werden lediglich die USB-Kabel eingesteckt. Wenn der Abstand zwischen PC und Tür zu groß ist, kann es sinnvoll sein, dem Anschluss eine USB-Hub- und/oder USB-Erweiterung hinzuzufügen. Dies ermöglicht es Dir auch, die Kabel ordentlicher zu verstauen.

Sobald die Geräte korrekt angeschlossen sind, leuchten die Leuchten sowohl das Relays als auch der Kartenleser. An dieser Stelle kann Windows einige Treiber auf dem PC installieren, warte, bis sie fertig sind, wenn dies der Fall ist. Das ist der letzte Teil des Anschlusses der Hardware. 

6. Lade die Check-in-Client-Software herunter und installiere sie auf dem PC.

Nachdem der Hardwareteil fertig ist, können wir das Drehkreuz mit unserer Software verbinden. Diese kannst Du in den Betriebseinstellungen > Verbindungen herunterladen. Starte die Datei setup.exe und die Anwendung wird installiert. Eine Verknüpfung wird auf dem Desktop erstellt. Starte die Anwendung und Du wirst automatisch aufgefordert, einen Kartenleser* hinzuzufügen.

Bitte beachte: Wenn Du beim Start der Check-in-Software eine Fehlermeldung erhältst, kann es sein, dass Du etwas in Deinen Einstellungen auf Deinem Desktop ändern musst. Die Fehlermeldung lautet dann: Der "Check-in-Client funktioniert nicht mehr". Wenn Du diese Meldung erhältst, überprüfe bitte die Schritte, die Du ausführen musst, um den Fehler zu beheben: 

1. Öffne services.msc (Windows Startmenü -> Suche nach services.msc).
2. Suche in der Liste der Dienste nach "Smart Card".
3. Rechtsklicke und gehe zu den Eigenschaften
4. Wähle unter "Startart" die Option Automatisch.
5. Drücke unter Service-Status auf Start
6. Klicke auf Übernehmen und OK.
7. Starte den Check-in-Client erneut und es sollte funktionieren.
8. Gehe zum Taskleistensymbol der Anwendung (unten rechts), klicke mit der rechten Maustaste darauf und öffne die Einstellungen (Abbildung 7).

Klicke in den Einstellungen auf "Neu hinzufügen", um das Menü zum Hinzufügen von Kartenlesern zu öffnen.
Wähle den Scanner aus, gebe ihm einen Namen (Drehkreuz) und gebe den Check-in-Schlüssel für Dein Portal ein (Du finden den Check-in-Schlüssel in Deinen Betriebseinstellungen > Verbindungen > Check-in-Einstellungen).
Aktiviere das Kontrollkästchen "Relaysteuerung aktivieren", um die Tür zu steuern. Wähle einen COM-Port aus und setze die Relaynummer auf 1. Klicke auf "Testrelay", um den richtigen COM-Anschluss zu finden und zu prüfen, ob sich die Tür öffnet.
Sobald sich die Tür öffnet, wird der richtige Anschluss ausgewählt. Klicke auf OK und starte das Programm neu.


Sobald Du neue Kunden im Online-Portal hinzugefügt hast, kannst Du deren Konto mit jedem RFID-Gerät verbinden. Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren, wie Du eine Check-in Karte mit dem Kunden verbinden kannst.

Klicke hier, um mehr zu den verschiedenen Check-in Einstellungen zu erfahren. 

 

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare